Prävention: Kinder stärken für die Zukunft

 Kinder sind in der heutigen Zeit anderen Gefahren ausgesetzt als früher. Einige dieser Gefahren sollen hier aufgezählt werden:

  • Waren Kinder beispielsweise vor 60 Jahren noch in Gefahr unterernährt zu sein, so sind Kinder heute eher über- oder fehlernährt. Hinzu kommt, dass Kinder heutzutage viel mehr sitzen und den Tag bewegungsärmer verbringen als Kinder früher. Dadurch sind viele Kinder ungeschickter und weniger fit und neigen in einem stetig wachsenden Prozentsatz zu Übergewicht mit all den zugehörigen Spätfolgen wie Diabetes, Bluthochdruck usw.
  • Der zunehmende Straßenverkehr, in dem sich unsere Kinder als Fußgänger oder Radfahrer bewegen müssen, ist eine steigende Gefahr für Leib und Leben unserer Kinder.
  • Kinder kommen heute viel früher mit Alkohol, Nikotin und anderen Drogen in Berührung.
  • Gewalt, als Opfer oder als Täter, ist für unsere Kinder leider recht früh ein Thema. Gewalt in Form von sexuellem Missbrauch war allerdings auch schon früher für viele Kinder eine bittere Erfahrung. Inzwischen ist dieses Thema jedoch ein Stück weit enttabuisiert worden und es ist wichtig, dass Kinder frühzeitig, aber doch behutsam und im geschützten Rahmen der Klassengemeinschaft, für dieses Thema sensibilisiert werden.
  • Eine weitere Gefahr für unsere Kinder besteht im missbräuchlichen Umgang mit den neuen Medien. Das suchtartige Konsumieren von Videospielen oder der Besuch von entsprechenden Seiten im Internet bedroht ihre Gesundheit nicht nur in physischer sondern auch in sozialer und psychischer Hinsicht.

Aus diesen Überlegungen heraus, betrachten wir es als eine der vordringlichsten Aufgaben unserer Schule, Kinder vor den vielfältigen Gefahren, denen sie im Laufe ihres Lebens begegnen werden, weitgehend zu schützen. Wer Bescheid weiß, kann sich gegen eine Gefahr besser zur Wehr setzen. Daher wollen wir sie zunächst über Gefahren aufklären. Sodann wollen wir ihre Persönlichkeit stärken und ihre personalen und sozialen Kompetenzen so weit entwickeln, dass sie für den Umgang mit diesen Gefahren gewappnet sind. Deshalb gibt es an unserer Schule eine Vielzahl von jährlich wiederkehrenden, aber auch einmaligen Unternehmungen, Veranstaltungen und Unterrichtsprojekten etc., die ausdrücklich dem Ziel der Prävention dienen. Einige davon seien hier erwähnt:

  • Bundesjugendspiele bzw. Sport- und Spieltag
  • andere sportliche Wettkämpfe u.a. Fußball- oder Völkerballturnier
  • Gesundheitsprogramm Klasse 2000 in allen Grundschulklassen
  • Aktion "Schulobst" durch die BürgerStiftung Waldenbuch
  • Präventionstag "Hau ab du Angst" für die Klassen 3 und 4
  • Theaterfestival "Starke Stücke - Starke Kinder", ein Projekt des Jugendreferats des Kreises Böblingen
  • Aktion mit der Polizei in Klasse 3 zum Thema "Regeln sind wichtig"
  • Aktion zur Prävention von sexuellem Missbrauch mit der Polizei in Klasse 4
  • Fahrradtraining und Fahrradprüfung in Klasse 4
  • Kooperation mit den Mitarbeitern des Jugendreferats der Stadt Waldenbuch

 Wir sind sehr dankbar für die tatkräftige Mitarbeit von Elternseite auch auf diesem Gebiet. Ganz besonders sei erwähnt ihre Mithilfe als Sponsoren beim Programm Klasse 2000 oder bei der Aktion Schulobst durch die BürgerStiftung.