So gehen wir mit Konflikten um

Wo so viele Menschen auf so kleinem Raum zusammen arbeiten, bleiben Konflikte nicht aus. Bisher mussten wir an unserer Schule noch keine gröberen Gewalttaten beobachten. Dennoch wissen wir, dass der Umgang unter den Mitschülerinnen verbessert werden könnte. Bei auftretenden Konflikten setzen wir zu deren friedlicher Beilegung die Mediation ein, eine wirkungsvolle Möglichkeit zur Vermittlung in Konfliktfällen. Hierbei kommen in Gesprächen die aufgetretenen Probleme zur Sprache und werden diskutiert. So lernen die Kinder und Jugendlichen, Streitigkeiten statt mit körperlicher Gewalt auf sprachlicher Ebene zu lösen.
Bei diesem Verfahren helfen uns unsere Streitschlichter, speziell ausgebildete Schülerinnen, die mit den Kontrahenten ein Schlichtungsgespräch führen. Es dauert in der Regel zwischen 30 und 45 Minuten und endet gewöhnlich in einer schriftlichen Vereinbarung. Gespräch und Vereinbarung sind absolut vertraulich und unterliegen dem Gebot der Schweigepflicht. Erfahrungsgemäß werden 90% aller getroffenen Vereinbarungen auch eingehalten.
Da einmal geschlichtete Konflikte in der Regel nicht so schnell wieder aufflammen, erhoffen wir uns von dieser Form der Konfliktbearbeitung und -bewältigung neben einer Verbesserung der Beziehung unserer Schülerinnen untereinander auch eine Entlastung unserer Lehrkräfte und ihres Unterrichts. Die Namen und Fotos aller Mediatorinnen werden im Informationskasten in der Aula veröffentlicht.