Vorlesewettbewerb 2017

Wer liest gewinnt immer

In einem Klassenzimmer der Oskar-Schwenk Schule Waldenbuch war es am späten Nachmittag mucksmäuschenstill, denn die jeweils zwei Klassensieger der 6. Klassen lasen aus ihren ausgewählten Büchern vor. Das Ziel war klar – jeder wollte Schulsieger beim Vorlesewettbewerb 2017 werden.

 

Auch dieses Jahr begrüßte Herr Stark, der Schulleiter, viele Eltern, Schüler, Lehrer und Freunde der Oskar-Schwenk Schule, um gespannt den Vorlesern zuzuhören und den spannenden Geschichten zu lauschen. Passend dazu lag der Schwerpunkt des Deutschunterrichtes seit November u.a. auf der Leseförderung. So präsentierten alle Schüler zahlreiche tolle Bücher und ermittelten die Klassensieger.

 

In diesem Jahr stellten sich Nelly und Tyler (6a), Enya und Marie-Sophie (6b), Laura und Ellyn (6c) einer kritischen Jury: Frau Kruse (Elternbeiratsvorsitzenden), Frau Schaap (FOSS), Frau Störrle (Bücherei Waldenbuch), Frau Sitter (WaldenBuchladen) und die ehemalige Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs (Miriam, Klasse 7). Die Vorleser gaben, trotz Lampenfieber, eine überzeugende Vorstellung, erweckten mit flüssigem Lesen, mit Betonungen und wohlgesetzten Pausen das Geschehen in ihren frei gewählten Textstellen aus den verschiedensten Büchern zum Leben.

Der Jury wurde es nicht leicht gemacht und so musste Laura G. und Marie-Sofie M. nochmals ein Stechen ausfechten, welches Marie-Sofie M. für sich gewann und die Oskar Schwenk Schule nun auf Landkreisebene vertreten darf.

 

Aber wie die Überschrift schon andeutet; alle Vorleserinnen und Vorleser waren die Sieger, denn sie bekamen für ihre außerordentlichen Leistungen ein spannendes Buch, sowie eine Urkunde. Und die ganze Schule drückt Marie-Sofie für die Landkreisebene die Daumen!

 

F. Wolf

<- Zurück zu: Neuigkeiten