Das Herz am rechten Fleck haben

Die Oskar-Schwenk-Schule ergriff vor den Weihnachtsferien die großartige Initiative und startete eine erfolgreiche Spendenaktion für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst im Landkreis Böblingen mit dem Gedanken „jede Spende hilft und zählt“.

 

 

 

Wer den Begriff Kinder- und Jugendhospiz hört oder liest, wird wohl unweigerlich auch an Sterbebegleitung denken. Der Tod gehört zum Leben und trotzdem verdrängen viele Menschen das Thema. Das Sterben braucht Zeit, für die, die gehen, und für die, die bleiben.

 

In Deutschland leben ca. 50.000 Kinder und Jugendliche mit einer lebensverkürzenden oder lebensbedrohlichen Erkrankung.

 

Kinder- und Jugendhospizarbeit hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Kinder und Jugendlichen und ihre Familien auf ihrem Lebensweg zu begleiten, zu beraten und zu unterstützen.

 

Das Hospiz ist für Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer unheilbaren Krankheit oder einer schweren Behinderung eine begrenzte Lebenserwartung haben. Es ist eine Einrichtung, die den Familien helfen soll, die verbleibende Zeit gemeinsam mit ihrem Kind so erfüllend und positiv wie möglich zu gestalten. Der sterbende Mensch mit seinen Bedürfnissen und Wünschen steht im Mittelpunkt des Handelns, so auch im ambulanten Kinder- und Jugendhospiz im Kreis Böblingen.

 

 

 

Es ist immer bewundernswert, wenn Menschen sich für wohltätige Zwecke engagieren. Deshalb wollte die Oskar-Schwenk-Schule unbedingt selbst aktiv werden. Spendenaktionen für Kinder- und Jugendhospize sind besonders wichtig, da sie dazu beitragen, für schwerstkranke Kinder und Jugendliche und ihre Familien für Fragen, in Gesprächen, in der Stille, in der Trauer und beim Zuhören da zu sein und Zeit zu schenken.

 

An der uns gelegenen Herzensaktion haben sich sowohl Lehrkräfte, als auch Schülerinnen und Schüler und die Elternschaft mit Geldspenden beteiligt, so dass ein beachtlicher Spendenbetrag zusammenkam, worüber wir überaus dankbar und glücklich sind.

 

 

 

Ein riesengroßes Dankeschön allen, die unser Projekt tatkräftig unterstützt haben.

 

 

 

Die Spendenbox mit der Spendensumme in Höhe von 1403,50 Euro wurde am Donnerstag, dem 21.12.2023 an Frau Frers für das ambulante Kinder- und Jugendhospiz im Landkreis Böblingen von den beiden Konrektorinnen Frau Pribyl und Frau Thiel überreicht.

 

 

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne Weihnachtsferien und ein besinnliches Weihnachtsfest mit viel Gesundheit!

 

 

 

Antje Herzing

 

(Verbindungslehrerin)

 

<- Zurück zu: Neuigkeiten